BER DIE AUTORIN:

Erika Bentfedt wurde 1933 in Magdeburg geboren. Seit ihrem einundzwanzigsten Lebensjahr schreibt sie Gedichte. Kunststudium sowie Studium der Architektur in Darmstadt. Architektin im Bereich Hochbau, spter Stdtebau. 1990 Teilnahme an der Ausstellung Frauen - Blicke im Foyer des Opernhauses Dortmund mit zwei Skulpturen aus Stein sowie einer Plastik aus Ton. Erika Bentfeldt lebt in Dsseldorf.

Der vorliegende Gedichtband dokumentiert die von 1954 bis 2006 entstandenen drei Gedichtzyklen der Lyrikerin. Jahrzehnte Erfahrungen,Erkenntnisse und einer Frau, die ihre Lyrik erst jetzt, im Alter von ber 70 Jahren, der ffentlichkeit enthllt, sie Anteil nehmen lsst an ihrer Welt
bewegender und bewegter Gedanken. Langsam ffnet uns Erika Bentfeldt einen Spalt breit den Zugang zu ihrer Seele, die zunchst allein auf der Suche, wie ein Fluss sich vereinigt mit strmendem Wasser

 

VORWORT

Wonach suchte Erika Bentfeldt, als sie 1954 im Alter von 21 Jahren ihr erstes Gedicht schrieb? Ein Jahr zuvor noch Abiturientin, studierte sie nun Kunst an der Werkkunstschule in Darmstadt mit dem Schwerpunkt Bildhauerei. Anschlieend absolvierte sie an der Technischen Hochschule in derselben Stadt ihr Architekturstudium. Da das Kunststudium im Volksmund als brotlose Kunst' galt, empfahl der Vater wohlmeinend der Tochter in einer ersten Phase der Selbstzweifel, sich einen Brotberuf zu suchen.
In welchem Spannungsfeld musste sich die junge Frau, die von der Mutter die knstlerischen Begabungen und Fhigkeiten geerbt hatte, vom Vater die mathematisch-analytischen, bei der Suche nach einer Existenzgrundlage bewegen? Das Streben nach Unabhngigkeit, Neugierde auf die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Materialien und deren Ausdrucksqualitten mgen sinngebend bei der Wahl der Fcher gewesen sein. War Erika Bentfeldt im Umgang mit den Medien Stein und Ton, die ihre bevorzugten Materialien waren, die ihre Hnde formend berhrten, ihre Augen abwgend betrachteten, um sie anschlieend zu gestalten, so bewegt, dass sie ihrer Berhrtheit durch Worte Ausdruck verschaffen wollte? Oder drangen die Medien selbst, drangen deren Teile und Bewegungen in ihre Worte, ihre Sprache ein?
Der vorliegende Gedichtband dokumentiert die von 1954 bis 2006 mit Unterbrechungen entstandenen drei Gedichtzyklen, die Erika Bentfeldt selbst beschreibt als Suchen und Finden, Lebenskrisen und Neuausrichtung, Sterben und Tod. Fnf Jahrzehnte innerlicher und innerer Auseinandersetzungen mit den das menschliche Bewusstsein erstaunenden, qulenden, suchenden Fragen. Fnf Jahrzehnte Erfahrungen, Erkenntnisse und Beweggrnde einer Frau, die ihre Lyrik erst jetzt, im Alter von ber 70 Jahren der ffentlichkeit enthllt, sie Anteil nehmen lsst an ihrer Welt bewegender und bewegter Gedanken. Langsam ffnet uns Bentfeldt einen Spalt breit den Zugang zu ihrer Seele, die zunchst allein auf der Suche, wie ein Fluss sich vereinigt mit dem strmenden Wasser, Schwester sei mir". Der Wunsch, sich das strmende Wasser als Schwester und Meister zu ersehnen, enthllt die uneingeschrnkte Hingabe an das tosende Element, dessen Wege und Bewegungen keinen Stillstand erlauben. Sehnte sich die Bildhauerin bei der Bearbeitung starrer, harter Materie nach der einzigartigen, vom Schpfer gegebenen Fhigkeit der berwindung der Hrte durch flssig Flieendes? Dem Traum des Menschen, alle Gegenstze in Harmonie zu vereinen?

Die Strophe

Dein Weg
ist Behauptung
und Hingabe zugleich.
Dem starren Gestein
schleifst Du
die scharfen Spitzen.
Zur Harmonie
rundest Du sie,
zum Einklang.
Einer Runenschrift gleich
prgst Du dem Felsen Dich ein",

spiegelt den Wunsch des lyrischen Ich, es diesem Du", der Schwester gleichtun zu knnen. Fnf Jahrzehnte, fnf Topoi, deren thematischem Beginn ein Weg folgt; dann das sich anschlieende Du, welches im ueren, im Anderen wie auch im eigenen Selbst, im Spiegelbild als Begegnung erfahren wird. Belebung erhlt das lyrische Ich in der Wende, die der suchenden Seele dieses Ich die Stimme, den Ruf einer anderen Seele zuteil werden lsst und dadurch die noch verschlossene Welt aufbricht. Schlielich Stille, Rckzug aus der Welt der Materie in die Abgrnde und Hhen des Schweigens, der Einsamkeit, der Erkenntnis von Leere und der damit verbundenen Bereitschaft, sich fllen zu lassen von der gttlichen Weisheit. Seele und Herz in ihrer uersten Konzentration auf Schweigen und Zurckhaltung gerichtet, entfernen sich zunehmend vom alltglichen Geschehen, um in eine hhere Sphre des Bewusstseins vorzudringen.

Die Bilder Licht und Himmel berstrahlen das Sein, transzendieren zu lyrischen Klangbildern, deren feinstoffliche Beschaffenheit der Leichtigkeit Raum verschafft. Pltzlich erfasst uns die Simultaneitt beider Welten, der jenseitigen wie auch der irdischen, transformiert durch den subtilen Blick sowie die Bewegungs- und Erlebnisfhigkeit des lyrischen Ich, das sich im Wir wiederfindet. Doch damit die berquellende, neu gewonnene Lebensenergie und Freude nicht zur Explosion der Krfte fhren, beherrscht sich das Ich,

Mein Herz, halte still
und spring nicht wie wild vor Freude,
bewahre das Glck als Kraft,
die du in einsamen Stunden
brauchst."

Eine neue Dimension, die Ankunft ist erreicht, die zugleich den Abschluss der fnf Topoi darstellt. In ihr wiederholen sich fragmentarisch alle Elemente der vorausgegangenen, in vier Jahrzehnten wahrgenommenen Phnomene. Doch verdichten sie sich, werden erneut Materie, lassen filmgleich alle Erlebnisse des gelebten Lebens vor dem inneren Auge Revue passieren, um sich mit dem Tod, der Erde, dem Licht zu verbnden. In Verwandlung zum Tode durchleuchtet das lyrische Ich mit Fragen alle Eventualitten und Bedingungen der eigenen Wahrnehmung, sowohl der physischen als auch der psychischen. Der letzte Vers kulminiert in der grandiosen Erkenntnis Ich bin Ich".

War es das Licht in Steinen", dessen energiegeladene Kraft die junge Bildhauerin versprte und das sie aus der strksten Materialisation herausarbeiten wollte? Der Dichterin gelingt es, uns in Abwesenheit der Steine deren hchste Auflsung als Licht und Freude spren zu lassen.

Marie-Louise Jung
 

Bestellen

 

 

 

 

Erika Bentfeldt:
Licht in Steinen

  • BER DIE AUTORIN
    UND DAS BUCH

Autorin:
Erika Bentfeldt

ISBN: 9783-86577-103-3

Titel:
Licht in Steinen

Untertitel:
 Gedichte von Erika Bentfeldt

Preis: Euro 18,00

 

Bestellen